Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)
|
Bewerbungsfrist: 
23. Mai 2022

Fachkraft für den Zivilen Friedensdient (ZFD) für Projektentwicklung und Vernetzung

Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) sucht für den Standort Hawassa/Äthiopien eine Fachkraft für den Zivilen Friedensdient (ZFD) für Projektentwicklung und Vernetzung.

Einsatzzeitraum: 01.08.2022 - 31.05.2024

Ein besseres Leben für alle und sinnstiftende Aufgaben für unsere Mitarbeiter*innen – das ist unser Erfolgsmodell. Seit mehr als 50 Jahren unterstützt die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) als Unternehmen der Bundesregierung bei der weltweiten Umsetzung entwicklungspolitischer Ziele. Gemeinsam mit Partnerorganisationen in 120 Ländern engagieren wir uns in unterschiedlichsten Projekten. Wenn Sie etwas in der Welt bewegen und sich selbst dabei entwickeln möchten, sind Sie bei uns richtig.

Tätigkeitsfeld

Der Zivile Friedensdienst (ZFD) ist ein globales Programm für Gewaltprävention und Friedensförderung in Krisen- und Konfliktregionen. Fachkräfte des ZFD unterstützen lokale Partnerorganisationen langfristig in ihrem Engagement für Dialog, Menschenrechte und Frieden. Der ZFD baut aktuell die neue Programmkomponente „Prävention von Vertreibungen und dauerhafte Reintegration ehemaliger Vertriebener“ in der Region Sidama sowie der „Southern Nations, Nationalities and Peoples´ Region“ auf. Das Projekt unterstützt Dialogprozesse und stärkt Vertreter*innen lokaler staatlicher Strukturen und der Zivilgesellschaft darin, ihre Handlungsmöglichkeiten zu nutzen, um eine gewaltfreie Bearbeitung von Konflikten zwischen verschiedenen Bevölkerungsgruppen in der Region zu fördern, Fluchtursache zu reduzieren und Vertreibungen vorzubeugen.

Ihre Aufgaben

  • Identifikation von Kooperationspotenzialen mit zivilgesellschaftlichen Organisationen und lokalen staatlichen Strukturen, Prüfung möglicher Kooperationen, Vernetzung mit relevanten Stakeholdern und internationalen Organisationen
  • Fachliche Beratung und Prozessbegleitung der Partnerorganisationen
  • Gemeinsame Konzeption von Dialogprozessen zur Bearbeitung von Fluchtursachen und zur Stärkung der Prävention von Vertreibungen mit einem Fokus auf Frauenförderung
  • Unterstützung der Partnerorganisationen bei der Entwicklung konkreter Dialog-, Trainings- und Mediationsformate und deren Implementierung in der Region Sidama und den Gebieten Gedeo und Guji in Oromia
  • Konzeption und Begleitung von Formaten zu Förderung der aktiven Teilhabe von Frauen und Jugendlichen an der Bearbeitung von Interessenskonflikten
  • Unterstützung der Koordination beim Projektaufbau und dessen konzeptioneller Weiterentwicklung

Ihr Profil

  • Masterabschluss oder vergleichbarer Abschluss in Sozial-/ Politikwissenschaft, Friedens- und Konfliktforschung oder gleichwertige akademische Ausbildung
  • Erfahrungen und Kenntnisse im Bereich der zivilen Konfliktbearbeitung im außereuropäischen Ausland, bevorzugt in Afrika
  • Gute konzeptionelle und organisatorische Fähigkeiten sowie Frustrationstoleranz
  • Fundierte Kompetenz und Erfahrung in Mediation und Dialogformaten und deren Anwendung in der Konflikttransformation
  • Erfahrungen mit partizipativen Methoden der Erwachsenenbildung
  • Verhandlungssichere Englischkenntnisse, Deutschkenntnisse von Vorteil

Die vollständige Ausschreibung sowie weitere ausführliche Informationen finden Sie in unserem Stellenmarkt auf den Job- und Karriereseiten der GIZ unter www.giz.de, Job-IDV000049979.

Organisation
Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)
Stellentyp
Anstellung
Bewerbungsfrist
23. Mai 2022
Ort
Hawassa
Region
X