pax christi-Regionalverband Limburg-Mainz
|
Bewerbungsfrist: 
21. August 2022

Friedensreferent*in (75%)

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist eine Stelle als Friedensreferent*in mit 75% der Regelarbeitszeit frei beim pax christi-Regionalverband Limburg-Mainz.

Die Schwerpunkte der Friedensarbeit von pax christi Rhein-Main in den Bistümern Limburg und Mainz orientieren sich am Leitbild der Gewaltfreien Konfliktbearbeitung auf der Grundlage des Engagements für »Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung«.

Arbeitsschwerpunkte der Friedensreferentin/des Friedensreferenten

  • Begleitung von Aktionen und Kampagnen in enger Rückbindung mit dem Vorstand des Regionalverbands, z. B. die jährliche ökumenische Aktion Wanderfriedenskerze oder die Kampagne »Aktion Aufschrei – Stoppt den Waffenhandel!«,
  • Öffentlichkeitsarbeit (Homepage, Social Media, Newsletter, pax christi Zeitschrift, Presse…)
  • Unterstützung und Koordination der Arbeit des Vorstands und der örtlichen Basis- und Projektgruppen,
  • Verwaltung des Friedensarbeitsbüros (E-Mail, Telefon, Post, Websitepflege, Archiv usw.),
  • Netzwerkarbeit innerhalb der Bewegung, der beiden Bistümer und mit anderen Friedensinitiativen, z. B. bei der inhaltlichen und organisatorischen Mitarbeit der pax christi-Regionaltage
  • Koordination und Projektmanagement,
  • Projektmittelbeschaffung und Fundraising,
  • Präsentation von pax christi in der inner- und außerkirchlichen Öffentlichkeit, z. B. bei Friedensgottesdiensten
  • Durchführung von Bildungsangeboten zu Themen wie Gewaltfreiheit, Atomwaffenverbotsvertrag, »Klima.Gerecht.Leben.«
  • Entwicklung von Bildungs- und Aktionsangeboten für junge Erwachsene.

Erwartungen an die Bewerberin oder den Bewerber

  • abgeschlossenes Studium oder vergleichbare Qualifikation und erste Berufserfahrungen,
  • christliche Grundorientierung,
  • solide theoretische Kenntnisse in der Friedens- und Konfliktforschung und praktisches friedenspolitisches Engagement in Gesellschaft und Kirche,
  • Team-, Kooperations- und Organisationsfähigkeit, Bereitschaft zur engen Zusammenarbeit mit der anderen hauptamtlichen Friedensreferentin
  • offenes Auftreten, Freude an Kommunikation und Kontaktpflege,
  • gute Fähigkeiten in moderner Bürokommunikation und -organisation,
  • Kenntnisse in Finanzakquise,
  • hoher Grad an Selbstorganisation (auch im Homeoffice), verbindlicher Umgangsstil und Belastbarkeit.

Es wird ein unbefristeter Arbeitsvertrag nach BGB für eine Dreiviertel-Stelle mit einer Vergütung in Höhe von derzeit 2.625 Euro brutto (Anfangsgehalt in der Probezeit 2.362,50€) angeboten.

Der pax christi-Regionalverband Limburg-Mainz hat rund 420 Mitglieder. Seit 1997 haben wir eine hauptamtliche Friedensarbeitsstelle geschaffen. Inzwischen arbeiten in unserem Friedensarbeitsbüro zwei Friedensreferent*innen in Teilzeit. Anstellungsträger ist der pax christi-Förderverein. Die unmittelbare Dienstaufsicht und die inhaltliche Fachaufsicht hat der ehrenamtliche Vorstand von pax christi im Regionalverband Limburg-Mainz. Dienstort ist derzeit Bad Homburg/Taunus, wir streben einen Wechsel zu einem zentraleren Standort im Rhein-Main-Gebiet an.m zentraleren Standort im Rhein-Main-Gebiet an.

Organisation
pax christi-Regionalverband Limburg-Mainz
Stellentyp
Anstellung
Bewerbungsfrist
21. August 2022
Ort
Bad Homburg
Region
X