Koordinator (w/m/d) für den Aufbau des Programms des Zivilen Friedensdienstes in Myanmar

Dienste in Übersee/Brot für die Welt sucht eine*n Koordinator*in (w/m/d) für den Aufbau des Programms des Zivilen Friedensdienstes in Myanmar.

Der Zivile Friedensdienst (zfd) ermöglicht die Suche und Veränderung für Frieden durch die Personalvermittlung von Friedensfachkräften. Rund 1.400 Friedensfachkräfte waren weltweit Teil dieser Bewegung. Als gemeinsa-me Initiative von Staat, Kirchen und Zivilgesellschaft bündelt der Zivile Friedensdienst relevante friedensför-dernde Aktivitäten. Angesichts ihrer Netzwerke und Partner auf verschiedenen gesellschaftlichen Ebenen bieten die Kirchen welt-weit direkten Zugang und Möglichkeiten um Friedensprozesse mitzugestalten.

Brot für die Welt ist Teil des evangelischen Werkes für Diakonie und Entwicklung in Deutschland. Gemeinsam mit KURVE Wustrow und Weltfriedensdienst ist Brot für die Welt Teil der Friedensbewegung in Myanmar.

Diese Stelle ist auf Grundlage einer Personalvermittlung nach dem Entwicklungshelfergesetz durch Dienste in Übersee konzipiert. Dienste in Übersee ist eine Tochtergesellschaft des Evangelischen Werks für Diakonie und Entwicklung in Deutschland, die entwicklungspolitische Fachkräfte sowie Friedensfachkräfte bei kirchlichen und gemeinnützigen Organisationen in Afrika, Asien, dem Kaukasus, Lateinamerika und dem Pazifik unterstützt.

Um den Zivilen Friedensdienst (zfd) strategisch mit entsprechender Haltung und mit Engagement aufzubauen, suchen wir eine*n Koordinator*in in Yangón. Die zukünftige Kandidatin/der zukünftige Kandidat ist im regelmäßigen Austausch mit dem Regionalreferat in Berlin.

Die Aufgaben

Sie stärken die Zusammenarbeit von Partnerorganisationen, Friedensfachkräften und Brot für die Welt im Rahmen des zfd-Programms indem Sie Prozesse und Projekte für Lernen und Erfahrungsaustausch mitgestalten.

Im Einzelnen sind Sie für Folgendes verantwortlich:

  • Aufbau des zfd-Büros zusammen mit KURVE Wustrow and Weltfriedensdienst
  • Orientierung und Anleitung für Friedensfachkräfte und Partnerorganisationen
  • Ausbau von Kooperationen und Netzwerken, orientiert an der zfd-Länderstrategie
  • Mitwirkung an strategischer Projektplanung, an Projektmonitoring und Evaluierung
  • Weiterentwicklung des zfd-Programms
  • Mitgestaltung von Prozessen und Projekten für Austausch, Reflexion und Lernen
  • Beratung von Partnerorganisationen zum Thema Risiko- und Sicherheitsmanagement
  • Unterstützung von Delegationsreisen

Voraussetzungen:

  • Eine relevante Qualifikation wird vorausgesetzt (mindestens Bachelor)
  • Mehrjährige Arbeitserfahrung in Projektmanagement, wünschenswert im Nonprofitsektor
  • Erfahrung in der Begleitung von Lern- und Reflexionsprozessen interkultureller Gruppen
  • Kompetenz in Englisch
  • Ausgeprägte Analysefähigkeit und systemisches Denkvermögen
  • Diplomatisches und interkulturelles Kommunikationsgeschick sowie Sensibilität
  • Offenheit für die soziale Integration in die Kultur der Region
  • Bereitschaft für Dienstreisen

Bitte beachten Sie, dass die Staatsangehörigkeit eines Mitgliedstaates der Europäischen Union oder der Schweiz eine formelle Voraussetzung ist.

Zur Stellenausschreibung

X