AGIAMONDO
|
Bewerbungsfrist: 
16. Mai 2021

Koordinator*in des ZFD-Programms (m/w/d) in Juba, Südsudan

AGIAMONDO sucht eine*n Koordinator*in des ZFD-Programms (m/w/d) in Juba, Südsudan.

Seit vielen Jahren sind die Gemeinden im Südsudan durch die verschiedenen Bürgerkriege anhaltenden Gewaltstrukturen ausgesetzt. Direkte Gewalterfahrungen sind bei vielen Menschen im Land weit verbreitet. Während die Gemeinden, Institutionen und Einzelpersonen darum kämpfen, sich von Krieg und Gewalt weg zu einem friedlichen Zusammenleben zu entwickeln, stehen sie vor der Herausforderung, mit den traumatischen Erfahrungen der Vergangenheit umzugehen.

Um dem Auseinanderdriften der Gesellschaft entgegenzuwirken engagiert sich AGIAMONDO mit dem ZFD-Länderprogramm im Südsudan. Das ZFD-Landesprogramm unterstützt die Arbeit der Partnerorganisationen, beispielsweise durch die professionelle Begleitung von Menschen, die sich mit ihrer von Flucht und Gewalt geprägten Vergangenheit auseinandersetzen. Das umfasst Teamentwicklungs- und Organisationsentwicklungsprozesse, aber auch konkrete thematische Begleitung und Weiterbildung, etwa in Trauma- und Gruppentherapie.

Als Koordinator*in gestalten und steuern Sie das ZFD-Landesprogramm im Südsudan in Abstimmung mit der Geschäftsstelle in Köln. Durch die Programmentwicklung tragen Sie zur Qualitätssicherung und Wirkungsorientierung des Landesprogramms bei, sind Ansprechpartner*in für Partnerorganisationen und Fachkräfte und vertreten AGIAMONDO vor Ort.
Sie werden neben der Koordinationstätigkeit auch als integrierte Fachkraft mit einem Stellenanteil von 30% im friedenspolitischen Bereich an der Catholic University of South Sudan (CUoSS) arbeiten.

Dies beinhaltet im Einzelnen folgende Aufgaben:

  • Sie entwickeln die Landesstrategie und das ZFD-Landesprogramm von AGIAMONDO im Dialog mit Ortskirche und Partnerorganisationen stetig weiter.
  • Sie planen neue Partnerkooperationen, klären die Personalbedarfe und bereiten die Antragsstellung von Projekten und die Rechenschaftslegung gegenüber dem BMZ vor.
  • Sie verantworten die jährliche Finanzplanung des Landesprogramms und steuern die Verwendung der Mittel.
  • Sie vernetzen aktiv die am Programm beteiligten Partnerorganisationen untereinander und fördern die Kooperation und den Austausch mit anderen relevanten nationalen und internationalen Organisationen und Akteuren.
  • Sie begleiten die ZFD-Fachkräfte und Partnerorganisationen im Leben und Arbeiten vor Ort.
  • Als Fachkraft arbeiten Sie an der Catholic University of South Sudan an der Weiterentwicklung der Angebote des Friedensinstitutes mit. Dabei unterstützen Sie insbesondere die Planung und Organisation von Friedensaktivitäten sowie von Seminaren im Themenbereich Justice and Peace.

Ihr Profil

  • Sie haben ein Hochschulstudium abgeschlossen, vorzugsweise in einem sozial- oder geisteswissenschaftlichen Fach. Eine friedensfachliche Qualifikation ist von Vorteil.
  • Sie verfügen über mehrjährige Führungs- und Koordinierungserfahrung in Entwicklungszusammenarbeit oder Friedensarbeit, die Sie vorzugsweise im Ausland in kirchlichen oder zivilgesellschaftlichen Organisationen erworben haben.
  • Sie haben Beratungskompetenz und fundierte Kenntnisse im Programm- und Projektmanagement, die auch Budgetverantwortung umfassen.
  • Sie verfügen über Kenntnisse und Erfahrungen in den Bereichen Friedens- und Versöhnungsarbeit.
  • Sie verfügen über diplomatisches Geschick, sehr differenzierte interkulturelle Kommunikationsfähigkeiten für einen partnerschaftlichen Umgang mit den Akteuren und können im kirchlichen Umfeld angemessen agieren.
  • Sie identifizieren sich mit dem kirchlichen Profil von AGIAMONDO und tragen die Ziele und Anliegen kirchlicher Entwicklungszusammenarbeit überzeugend mit.
  • Sie haben sehr gute Englischkenntnisse, bringen idealerweise bereits Arabischkenntnisse mit und sprechen sehr gut Deutsch.
  • Sie sind EU-Bürger*in oder Schweizer*in und gehören einer christlichen Kirche an.
Organisation
AGIAMONDO
Stellentyp
Anstellung
Bewerbungsfrist
16. Mai 2021
Ort
Juba
Region
X