Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)
|
Bewerbungsfrist: 
08.02.2023

Programmkoordinator*in für den Zivilen Friedensdienst (ZFD)

Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) sucht für den Standort Ramallah/Palästinensische Gebiete eine*n Programmkoordinator*in für den Zivilen Friedensdienst (ZFD).

Einsatzzeitraum: 01.05.2023 - 30.08.2025

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)

Ein besseres Leben für alle und sinnstiftende Aufgaben für unsere Mitarbeiter*innen – das ist unser Erfolgsmodell. Seit mehr als 50 Jahren unterstützt die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) als Unternehmen der Bundesregierung bei der weltweiten Umsetzung entwicklungspolitischer Ziele. Gemeinsam mit Partnerorganisationen in 120 Ländern engagieren wir uns in unterschiedlichsten Projekten. Wenn Sie etwas in der Welt bewegen und sich selbst dabei entwickeln möchten, sind Sie bei uns richtig.

Tätigkeitsfeld

Das Programm „Organisationsentwicklung zur Verbesserung der psychosozialen Unterstützung“ des ZFD-Landesprogramms der GIZ in den Palästinensischen Gebieten ist Teil des Globalprogrammes des Zivilen Friedensdienstes (ZFD) der GIZ. Im Rahmen des Programms begleiten ZFD Fachkräfte zivilgesellschaftliche Organisationen und Zielgruppen mit dem Ziel, Ansätze der psychosozialen Begleitung in die Friedensarbeit zu integrieren. Die Steuerung des Programms erfolgt in Co-Leadership mit dem/der Koordinator*in des ZFD-Programms „Gesellschaftliche Defragmentierung und Gewaltprävention über Kultur und Sport im palästinensischen Flüchtlingskontext“. Die fachliche Steuerung erfolgt in Absprache mit der ZFD-Programmleitung in Bonn und mit dem/der Clusterkoordinator*in.

Ihre Aufgaben

Im Rahmen Ihres Dienstes als Entwicklungshelfer*in übernehmen Sie folgende Aufgaben:

  • Durchführungsverantwortung und Steuerung des ZFD-Programms auf Grundlage des bewilligten Gesamtantrages, der trägerübergreifenden Länderstrategie in Co-Leadership mit dem/der ZFD Koordinator*in des von der Sonderinitiative Fluchtursachen bekämpfen – Flüchtlinge (re)integrieren finanzierten ZFD-Programms der GIZ in Palästina
  • Fachliche und disziplinarischen Führung und Beratung der nationalen und internationalen Fachkräfte
  • Sicherstellung von Maßnahmen und Instrumenten der Personalbegleitung und -qualifizierung, Fachberatung, Sicherstellung des Austauschs und der Vernetzung der Fachkräfte innerhalb des ZFD
  • Koordinierung der wirkungsorientierten Planung und des Monitorings in Zusammenarbeit mit den Partnerorganisationen, des Wissensmanagements und der Öffentlichkeitsarbeit auf Grundlage der fachlichen Qualitätsstandards sowie Zuarbeit im Rahmen des Globalprogramms ZFD
  • Budgetverwaltung: Finanzplanung und Finanzmonitoring, Sicherstellung der zweckgebundenen Verwendung des ZFD-Budgets und dessen Nachweis im Sinne des Projektantrags
  • Koordination und Begleitung der Partnerkooperationen, Erstellung von Vereinbarungen mit lokalen Partnern über die Zusammenarbeit und Leistungserbringung
  • Strategische Abstimmung mit dem GIZ-Landesbüro zu weiteren GIZ-Programmen, sowie mit den ZFD-Programmen von Agiamondo, forumZFD, Kurve Wustrow und Weltfriedensdienst, sowie Vernetzung mit staatlichen Institutionen und nationalen und internationalen Organisationen im Kontext der zivilen Konfliktbearbeitung

Ihr Profil

  • Hochschulabschluss vorzugsweise in Sozial-/Politikwissenschaften, Psychologie, Sozialarbeit oder vergleichbare berufliche Qualifikationen, mit Fokus auf Friedens- und Konfliktbearbeitung
  • Mehrjährige Arbeitserfahrung in der zivilen Konfliktbearbeitung/Friedensarbeit, Erfahrungen als Fachkraft im ZFD sind wünschenswert
  • Umfassende Kenntnisse und Erfahrungen der konfliktsensiblen Steuerung und Umsetzung von friedenfördernden Projekten inklusive Budgetverantwortung und Personalführung
  • Nachgewiesene Arbbeitserfahrung in der Region und/oder in politisch sensiblen Arbeitskontexten und in der Handhabung sensibler Aushandlungsprozesse
  • Arbeitserfahrung im Bereich der psychosozialen Arbeit mit Personen/Gruppen mit Gewalterfahrung und Bezug zur Friedensförderung sind wünschenswert
  • Kenntnisse und Erfahrung mit Ansätzen der Konfliktbearbeitung durch Kunst, Kultur und Sport sind von Vorteil
  • Hohe Beratungskompetenz, Teamorientierung und interkulturelle Sensibilität sowie hohe Frustrationstoleranz und Durchhaltevermögen
  • Verhandlungssichere Englisch- und fließende Deutschkenntnisse; Arabischkenntnisse sind wünschenswert

Die GIZ freut sich über Ihre Bewerbung bis zum 08.02.2023.

Die vollständige Ausschreibung sowie weitere ausführliche Informationen finden Sie in dem Stellenmarkt auf den Job- und Karriereseiten der GIZ unter www.giz.de, Job-IDV000052112.

Organisation
Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)
Stellentyp
Anstellung
Bewerbungsfrist
08.02.2023
Ort
Ramallah
X