AGIAMONDO
|
Bewerbungsfrist: 
23. September 2022

Sozialpädagog*in (w/m/d) zur Begleitung von Jugendgruppen in Ipiales, Kolumbien

Zur Unterstützung der Diözese Ipiales bei der friedenspädagogischen Arbeit mit Jugendlichen und sozio-politische Analyse sucht AGIAMONDO zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Sozialpädagog*in (w/m/d) zur Begleitung von Jugendgruppen in Ipiales, Kolumbien.

AGIAMONDO

AGIAMONDO e.V. ist der Personaldienst der deutschen Katholik*innen für Entwicklungszusammenarbeit. Im Zivilen Friedensdienst bieten wir Fachkräften die Chance zu einem sinnerfüllten Dienst in der Zusammenarbeit mit lokalen Entwicklungsakteuren. Der Zivile Friedensdienst (ZFD) ist ein Personalprogramm für Gewaltprävention und Friedensförderung in Krisen- und Konfliktregionen. Er setzt sich für eine Welt ein, in der Konflikte ohne Gewalt geregelt werden. Zusammen mit kirchlichen und zivilgesellschaftlichen Partnerorganisationen in Kolumbien will AGIAMONDO durch friedensfördernde Maßnahmen einen Beitrag zur dortigen zivilen Konfliktbearbeitung und zur nachhaltigen gerechten Entwicklung des Landes leisten.

Ihr neues Aufgabenfeld

Kolumbien ist trotz des Friedensschlusses mit der FARC 2016 ein Land mit vielfältiger Gewalt. In den ländlichen Regionen der Diözese Ipiales gibt es eine Vielzahl von bewaffneten Gruppen, die meist in Zusammenhang mit Drogenanbau bzw. -handel stehen und zueinander in Konkurrenz stehen. Diese Gruppierungen rekrutieren gezielt Jugendliche, um sie für ihre Zwecke einzubinden. Es ist für die Jugendlichen sehr schwer, sich diesen Rekrutierungen zu widersetzen. Sowohl aus Mangel anderer (Einkommens-) Perspektiven und Bildungschancen als auch aufgrund von Bedrohungen und wenig politischer Selbstbestimmung.  

Die Sozialpastoral Ipiales arbeitet sowohl im städtischen als auch im ländlichen Bereich; teilweise auch in Regionen, die von den bewaffneten Gruppen kontrolliert werden. Sie möchte mit Ihnen das Team zur Begleitung und Förderung der Gruppen von Jugendlichen und jungen Erwachsenen (16-28 Jahre) verstärken und ausbauen. Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen sollen ein besseres Verständnis ihrer eigenen Realität bekommen, durch die Nutzung pädagogischer Methoden Friedensinitiativen in der Region unterstützen, eigene gewaltfreie und selbstbestimmte Lebensentwürfe umsetzen und ihre politischen und sozialen Rechte besser wahrnehmen.  

Im Einzelnen übernehmen Sie die folgenden Aufgaben:

  • Sie arbeiten im Team bei der Begleitung und Förderung der bestehenden Gruppen von Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit, indem Sie sie durch verschiedene friedenspädagogische Methoden ihre Potenziale erkennen lassen und mit ihnen realistische Perspektiven, ein ökologisches Bewusstsein und ihre Selbstbestimmung fördern.
  • Sie unterstützen die Gruppen von Jugendlichen und jungen Erwachsenen bei der Ausarbeitung von Realitätsanalysen und der Planung von transformativen Maßnahmen für die Förderung des Friedens in den Gebieten, der eigenen Lebensentwürfe und ihrer politischen und sozialen Teilhabe.
  • Sie entwickeln und systematisieren, durch qualitative und quantitative Datenerhebung und Analyse, Wissen und Methoden zur sozio-politischen Analyse der Region für die Sozialpastoral.
  • Sie unterstützen die Zivilgesellschaft (z.B. lokale Friedenskomitees) zur Stärkung der politischen Partizipation und lokaler Friedensarbeit und reisen dazu gemeinsam mit Ihren Kolleg*innen regelmäßig auch in Konfliktregionen der Diözese.
  • Sie sind verantwortlich für die ordnungsgemäße Verausgabung und Verwaltung der Finanzmittel vor Ort entsprechend der Geberrichtlinien und der Vorgaben von AGIAMONDO. Dabei arbeiten Sie partnerschaftlich mit der Diözese Ipiales zusammen.

Ihr Profil

  • Sie haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium z.B. in Sozialer Arbeit, Sozialpädagogik, Sozial- und / oder Politikwissenschaften, Soziologie oder einem vergleichbaren Fach und mehrjährige Auslandserfahrung, möglichst in Lateinamerika.
  • Sie haben einschlägige (mindestens 5 Jahre) Berufserfahrung mit Jugendgruppen und Jugendlichen in Umbruchsituationen, insbesondere zu Themen wie politische Selbstbestimmung und Organisation, Selbstfürsorge und Entwicklung von Lebensentwürfen.
  • Sie bringen Kenntnisse friedenspädagogischen Methoden, insbesondere zur Förderung von politischer Partizipation mit.
  • Sie sind bereit sich in die Strukturen und Abläufe der lokalen katholischen Kirche zu integrieren, identifizieren sich mit den Zielen und Anliegen kirchlicher Entwicklungs- und Friedensarbeit und sind mit den Prinzipien der katholischen Soziallehre vertraut.
  • Vorzugsweise haben Sie Erfahrung in den Themen Netzwerkarbeit, politische Inzidenzarbeit, Umweltbewusstsein und Ökologie.
  • Sie verfügen über sehr gute Spanischkenntnisse, zusätzliche Englisch und Deutschkenntnisse sind von Vorteil.
  • Sie sind EU-Bürger*in oder Schweizer*in und zu regelmäßigen Dienstreisen in ländliche Regionen Kolumbiens bereit.

Das Angebot von AGIAMONDO

  • Individuelle und umfassende Vorbereitung
  • Dreijahresvertrag, soziale Sicherung und Vergütung nach dem Entwicklungshelfergesetz
  • Landeskundliche, sprachliche oder andere fachliche Weiterbildungen sowie Coaching- und Supervisionsangebote, individuelle Beratung

AGIAMONDO freut sich auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis spätestens zum 23.09.2022.

Bitte nutzen Sie das Online-Bewerbungsformular auf dem Stellenportal.

Corona - Informationen für Bewerber*innen

Liebe Bewerber*innen,

Ihre Bewerbung wird auch in der aktuellen Situation gerne über das Onlinebewerbungsportal entgegen genommen. Das Auswahlverfahren wird online durchgeführt.

Die Vorbereitungszeit findet unter Beachtung geltender Hygiene- und Abstandsregeln wieder in Präsenz in Köln statt.

Bitte lesen Sie auch die aktuellen Informationen zum Thema Impfen.

Organisation
AGIAMONDO
Stellentyp
Anstellung
Bewerbungsfrist
23. September 2022
Ort
Ipiales
X