AGIAMONDO e.V.
|
Bewerbungsfrist: 
28.04.24

Sozialwissenschaftler*in für Frauenrechte und Friedensarbeit (m/w/d)

Zur Unterstützung der Ruta Pacífica de las Mujeres sucht AGIAMONDO e.V. eine*n Sozialwissenschaftler*in für Frauenrechte und Friedensarbeit (m/w/d) in Bogotá, Kolumbien.

Ihre Aufgaben

  • Sie unterstützen erinnerungspolitische Aktivitäten in verschiedenen Landesregionen Kolumbiens. Dies umfasst die Entwicklung von Methoden und Produkten zur Erinnerungsarbeit mit einem Fokus auf Frauenrechten, und der Rolle von Frauen als Friedensakteurinnen unter Berücksichtigung ethnischer und lokaler Aspekte.
  • Sie erstellen wissenschaftliche Dokumente und machen politische Advocacy-Arbeit in den Bereichen Übergangsjustiz und Friedensarbeit.
  • Sie dokumentieren Stimmen, Perspektiven, Vorschläge und Bedürfnisse von Frauen in verschiedenen Arbeitsregionen.
  • Sie vertreten Ruta Pacífica de las Mujeres in relevanten Gremien des Friedensprozesses und begleiten aktiv die erfolgreiche Umsetzung dieses Prozesses.
  • Sie verantworten die ordnungsgemäße Verausgabung und Verwaltung der Finanzmittel vor Ort entsprechend der Geberrichtlinien und der Vorgaben von AGIAMONDO. Dabei arbeiten Sie partnerschaftlich mit Ruta Pacífica de las Mujeres zusammen

Ihr Profil

  • Sie haben einen Hochschulabschluss (mind. Masterniveau) in einem sozial- oder geisteswissenschaftlichen Fach. Idealerweise mit Schwerpunkt auf Menschen- bzw. Frauenrechten und verfügen über sehr gute Kompetenzen im wissenschaftlichen Arbeiten.
  • Sie haben mindestens 2 Jahre Berufserfahrung in Lateinamerika.
  • Sie haben Erfahrung in der Arbeit mit Frauen in Konflikt- oder Gewaltkontexten.
  • Sie haben Erfahrung in politischer Advocacy-Arbeit und verfügen über Kenntnisse zu Sondergerichtsbarkeiten, Völkerrecht und Menschenrechte.
  • Ihre Spanischkenntnisse sind sehr gut in Wort und Schrift, ihre Englischkenntnisse sind mindestens gut.
  • Sie tragen die Ziele und Anliegen kirchlicher Entwicklungs- und Friedensarbeit überzeugend mit.
  • Sie sind EU-Bürger*in oder Schweizer*in.

AGIAMONDO e.V. ist der Personaldienst der deutschen Katholik*innen für Entwicklungszusammenarbeit. Im Zivilen Friedensdienst bieten wir Fachkräften die Chance zu einem sinnerfüllten Dienst in der Zusammenarbeit mit lokalen Entwicklungsakteuren. Der Zivile Friedensdienst (ZFD) ist ein Personalprogramm für Gewaltprävention und Friedensförderung in Krisen- und Konfliktregionen. Er setzt sich für eine Welt ein, in der Konflikte ohne Gewalt geregelt werden. Zusammen mit kirchlichen und zivilgesellschaftlichen Partnerorganisationen in Kolumbien will AGIAMONDO durch friedensfördernde Maßnahmen einen Beitrag zur dortigen zivilen Konfliktbearbeitung und zur nachhaltigen gerechten Entwicklung des Landes zu leisten.

Die Ruta Pacífica de las Mujeres ist eine soziale Frauenbewegung in Kolumbien, die als nationales Netzwerk mit territorialer Verankerung organisiert ist. Die Organisation setzt sich aus einer feministischen Perspektive für die Stärkung von Frauen ein, um ihre politische Teilhabe zu fördern und sich wirksam für friedensschaffende Prozesse einzusetzen. Ihr Ziel ist die Beseitigung aller Formen von Gewalt gegen Frauen und die effektive Umsetzung des Rechts auf Wahrheit, Gerechtigkeit und Wiedergutmachung für weibliche Opfer des bewaffneten Konflikts. Angesichts der überproportionalen und genderspezifischen Auswirkungen von Konflikten und Gewalt auf Frauen leistet Ruta Pacífica de las Mujeres einen wichtigen Beitrag, um Frauenrechte zu verteidigen.

Organisation
AGIAMONDO e.V.
Stellentyp
Anstellung
Bewerbungsfrist
28.04.24
Ort
Bogotá
Stichworte
X