Plattform-Archiv
|
13. July 2012

Vorrang für Zivil? Einflussmöglichkeiten der Zivilgesellschaft auf Friedenspolitik

"Das Bild der für den Frieden aktiven Bürgergesellschaft ist öffentlich vermutlich vor allem durch Eindrücke von Friedensdemonstrationen, wie z.B. die alljährlichen Ostermärsche, und eindeutige antimilitaristische Positionen und Aktionen geprägt. Neben diesen Aktivitäten, die nach wie vor ihren Stellenwert für die Aktiven haben, jedoch längst nicht mehr soviel öffentliche Aufmerksamkeit erhalten, gibt es inzwischen eine Vielzahl an Projekten, die sowohl im Ausland als auch im Inland konkret gewaltfrei in Konfliktsituationen »eingreifen«." (aus der Einleitung)

X