10. October 2022

Friedensnobelpreis 2022: Würdigung von Friedensarbeit in Belarus, der Ukraine und Russland

Der Friedensnobelpreis 2022 geht an den Menschenrechtsverteidiger Ales Bialiatski aus Belarus, die russische Menschenrechtsorganisation Memorial und die ukrainische Menschenrechtsorganisation Center for Civil Liberties.

Laut dem Komittee haben sie sich in herausragender Weise für die Dokumentation von Kriegsverbrechen, Menschenrechtsverletzungen und Machtmissbrauch eingesetzt. Gemeinsam verdeutlichen sie die Bedeutung der Zivilgesellschaft für Frieden und Demokratie.

Weitere Informationen (Nobel Prize Webseite)

Pressemitteilung von unserer Mitgliedsorganisation pax christi

X