04. Februar 2022
|

Afghanistan nach 20 Jahren Krieg

Vortrag und Gespräch

Was hat der Krieg in Afghanistan außer Tod und Leid gebracht? Und was kann die Weltgemeinschaft daraus lernen? Was können die UNO und weltweite NGOs jetzt tun, um dort Menschen beim Aufbau von menschenwürdigen Lebensbedingungen zu unterstützen? Welche Rolle wird Afghanistan künftig in der Region spielen? Wie soll sich die Bundesrepublik zu dem Taliban-Regime verhalten? 

Über diese und weitere Fragen diskutiert Jörgen Klußmann (Evangelische Akademie im Rheinland) mit den Referent:innen Dr. Rangin Dadfar Spanta, Ehemaliger Außenminister Afghanistans, Dr. habil. Markus Kaim, Leiter der Forschungsgruppe "Sicherheitspolitik" der Stiftung Wissenschaft und Politik, und Christine Buchholz, ehemalige religionspolitische Sprecherin der Fraktion Die Linke.

Bild: Sohaib Ghyasi/Unsplash

Datum
Veranstaltungsort
X