15. – 17. October 2021
|

Demokratie und Menschenwürde

Gewaltfreier Umgang mit Rechtspopulismus, Rassismus und anderen Formen der Menschenfeindlichkeit

Populistische Stimmungsmache, rassistische Ausgrenzung und rechtsextreme Gewalt bedrohen auch hierzulande das demokratische Zusammenleben in der Gesellschaft. In Zeiten von Krise und Unsicherheit werden Verschwörungserzählungen und Feindbilder laut. In dem Seminar werden die unterschiedlichen Phänomene beleuchtet und eingeordnet. Es will Menschen Mut machen, sich ihnen zu stellen und gewaltfreie Handlungsstrategien für konkrete Problemlagen zu entwickeln. Dabei können Fallbeispiele aus dem eigenen Kontext (privat, beruflich oder dem lokalen Umfeld) eingebracht und bearbeitet werden.

Ziele

  • Teilnehmende erkennen die unterschiedlichen Phänomene (Populismus, Rassismus, Rechtsextremismus) und kennen Hintergründe
  • Teilnehmende werden befähigt, in Auseinandersetzungen angemessen zu reagieren
  • Teilnehmende lernen Möglichkeiten zur Unterstützung kennen
  • Teilnehmende entwickeln gewaltfreie Handlungsstrategien für den Umgang mit Problemlagen im eigenen Umfeld (privat – beruflich – Wohnumfeld / Kommune)

Methodische Gestaltung und Inhalte

  • Einführung ins Thema: Wo begegnet es mir? Mit welchen Themen / Anliegen bin ich da?
  • Inhaltliche Einführung: Polarisierungen, Feindbilder, Menschenfeindlichkeit
  • Perspektivwechsel: Populistisches Denken und Handeln
  • Grundzüge einer gewaltfreien Antwort: Die Haltung der Gewaltfreiheit
  • Bearbeitung von Fallbeispielen der TN (Kollegiale Beratung, Forumtheater, Reaktions- und Argumentationstraining)
  • Vorstellen / Information zu Unterstützungsmöglichkeiten

Dieses Seminar findet in enger Kooperation mit der Katholischen Erwachsenen- und Familienbildung des Erzbistums Paderborn (kefb) statt.

Datum
Anmeldefrist
12.09.2021
Kosten

Kursbeitrag: nach eigener Einschätzung 80-120 € / Übernachtung und Verpflegung: 105 €

X