01. September 2022
|

Friedensfähig in Kriegszeiten

Analysen und Empfehlungen des Friedensgutachtens 2022

© sunyu / unsplash

Im Mittelpunkt des Friedensgutachtens 2022, das Deutschlands führende Friedensforschungsinstitute im Juni veröffentlichten, steht der völkerrechtswidrige Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine und seine weltweiten politischen, wirtschaftlichen und sozialen Folgen. Am 1. September 2022 wird Prof. Dr. Conrad Schetter, Direktor des BICC und Mitherausgeber des Friedensgutachtens, die wichtigsten Empfehlungen vorstellen und diskutieren.

Mit dem Bekenntnis zu einer „wertebasierten Außenpolitik“ im Koalitionsvertrag betont die Bundesregierung, dass die Achtung von Menschenrechten und des Völkerrechts oberste Priorität hat. Der Abzug der Bundeswehr aus Afghanistan und der deutsche Umgang mit Ortskräften wirft ebenso Fragen auf, wie sich die deutsche – feministische - Außenpolitik gegenüber den Taliban verhalten soll. In seinem Vortrag wird Prof. Dr. Conrad Schetter auch auf diesen Aspekt des Friedensgutachtens eingehen.

X