02. Juni 2021
|

Klima, Umwelt, bedrohte Aktivist*innen

Bild: Daniel Cima

In vielen Teilen der Welt leben Klima- und Umweltsaktivist*innen gefährlich. In dem Workshop stellen wir uns die Frage, wie Aktivist*innen sich gegen Übergriffe schützen können.

Anhand von Fällen aus Zentral- und Südamerika lernen wir Schutzkonzepte kennen. Wie können Gruppen selbst für ihre Sicherheit aktiv werden? Was kann die internationale Gemeinschaft und Zivilgesellschaft tun?

Eine Veranstaltung des Welthaus Minden und Bund für Soziale Verteidigung e.V.

Datum
X