23. – 25. September 2022
|

Sri Lanka am politischen und wirtschaftlichen Abgrund

Chancen der Zivilgesellschaft auf politische Teilhabe

©Lucille Mary Anne Abeykoon

13 Jahre nach dem Bürgerkrieg steht Sri Lanka infolge von Misswirtschaft und Pandemie vor dem wirtschaftlichen und politischen Kollaps. Die Lebensbedingungen der Menschen verschlechtern sich zusehends. Die Regierung militarisiert das Land und unterdrückt die demokratische Teilhabe, Opposition und Zivilgesellschaft werden systematisch von der Macht ausgeschlossen. Doch die Bevölkerung leistet Widerstand. Welche Strategien entwickelt sie, um gehört zu werden? Kann sie trotz der widrigen Umstände zur Demokratisierung des Landes beitragen?

Vertreter*innen der Zivilgesellschaft aus Sri Lanka sind in der Ev. Akademie Bad Boll zu Gast. Die Akademie lädt zum Austausch mit Menschen ein, die aus erster Hand berichten.

X