11. May 2022
|

Wer Sicherheit will, braucht Friedenspolitik

Die Arbeitsgemeinschaft Frieden und Entwicklung (FriEnt) lädt ein zu einer Online-Diskussionsveranstaltung.

Im Gespräch mit mehreren Gästen will FriEnt diskutieren, welche Anforderungen sich für die Entwicklung einer nationalen Sicherheitsstrategie ergeben. Zentrale Fragen werden sein:

  • Droht ein Zurückfallen in alte sicherheitspolitische Muster, mit der Gefahr wichtige Perspektiven auszublenden?
  • Müssen bisherige Ansätze und Instrumente überdacht werden, um künftig autokratischen Tendenzen frühzeitig und entschieden zu begegnen?
  • Welche Anforderungen ergeben sich daraus für die Entwicklung einer Nationalen Sicherheitsstrategie?

Es diskutieren:

  • Jochen Steinhilber, Abteilungsleiter „Flucht; Krisenprävention; Zivilgesellschaft“, Bundesministerium für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)
  • Prof. Dr. Ursula Schröder, wissenschaftliche Direktorin, Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik an der Universität Hamburg
  • Nina Bernarding, Ko-Direktorin, Centre for Feminist Foreign Policy
  • Dr. Ute Finckh-Krämer, Co-Vorsitzende des SprecherInnenrates, Plattform Zivile Konfliktbearbeitung

Anmeldung

Wenn Sie an der Veranstaltung teilnehmen möchten, senden Sie bitte eine E-Mail an info@frient.de

X